Ausgesperrt und ratlos? – Wie ein Schlüsseldienst helfen kann

Beinahe jede größere Stadt verfügt über einen oder mehrere Schlüsseldienste. Gemeinhin assoziiert man den Begriff mit einem Dienstleister, der vor allem Schlüssel anfertigt und im Ernstfall die Wohnungstür wieder öffnen kann. Schlüsseldienste sind aber sehr viel vielseitiger, als man annehmen würde. Ohne sie könnten viele Objekte gar nicht einbruchssicher gebaut werden.

ljupco/123RF.COM

Nicht nur helfend, sondern auch vorbeugend

Eine häufig unterschätzte Leistung von Schlüsseldiensten ist neben der Nothilfe auch die Prophylaxe. In der Tat können die Schließprofis dabei helfen, einzelne Schließmechanismen oder ganze Gebäude umfangreich abzusichern. Handelsübliche Schließzylinder, wie sie beispielsweise bei Wohnungstüren oder in Autos zum Einsatz kommen, sind selbst für wenig erfahrene Einbrecher meist überhaupt kein Problem. Sie werden oft schlicht aufgebohrt.

Ein guter Schlüsseldienst kann solche leichten Schließzylinder durch speziell verhärtete Exemplare ersetzen oder gleich eine solche Technik zum Einsatz bringen, die sich überhaupt nicht aufbohren lässt. Auf Schlüsseldienst work gibt es eine umfangreiche Übersicht über solche und weitere Dienstleistungen, die ein guter Schlüsseldienst anbietet. Je nach Leistungsangebot entwickeln Schlüsseldienste für den Gebäudeschutz auch ganze Sicherheitskonzepte. Hierzu reicht es bei weitem nicht aus, nur moderne Schließzylinder zu verwenden. Das wird an einem einfachen Beispiel deutlich: Einbrecher gehen selten – wen wundert es – den schwierigsten Weg.

Wenn sie an einer Tür nicht vorbeikommen, greifen sie oft zu brachialer Gewalt an einer anderen Schwachstelle des Hauses, beispielsweise den Fenstern. Diese lassen sich oft sehr leicht aufhebeln oder schlicht einschlagen. Ein gutes Sicherheitskonzept basiert darauf, die regulären Einfallsmöglichkeiten in einem Gebäude so gut wie möglich zu sichern, und unvermeidliche Schwachstellen dabei ‚sekundär‘ zu schützen – beispielsweise mit einer Alarmanlage, die sofort den Notruf alarmiert.

Wie öffnet ein Schlüsseldienst im Notfall Türen?

Gern werben Schlüsseldienste damit, dass sie im Notfall Türen öffnen können, ohne diese dabei schädigen zu müssen. In aller Regel sind gute Schlüsseldienste in der Lage, 90 Prozent aller Schließsysteme mit ihrem Werkzeug zu öffnen, so dass weder die Tür noch der Schließmechanismus dabei ernsthaften schaden nehmen. Der Kunde muss lediglich bedenken, dass das ‚sanfte‘ öffnen eines komplexeren Schließsystems durchaus viel Zeit in Anspruch nehmen kann.

Diese Zeit wird dann zusätzlich zu eventuellen Wochenend- oder Nachtzuschlägen auf die Gesamtkosten für die Öffnung aufgerechnet. Schwieriger wird es für viele Schlüsseldienste bei Tresoren. Zwar können auch diese relativ schnell geöffnet werden, insbesondere wenn es sich aber um elektronische Sicherheitssysteme handelt, lässt sich das mit einfachen handwerklichen Mitteln meist nicht mehr bewerkstelligen.

Bei einem Tresor kommt es dem Kunden aber ohnehin meist nicht so sehr darauf an, dass das Objekt am Ende der Öffnung unbeschädigt bleibt. Er möchte nur so schnell wie möglich wieder an seine Wertgegenstände kommen. Schlüsseldienste arbeiten in solchen Fällen immer nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit: Wenn Aufwand und Nutzen in keinem gesunden Verhältnis stehen, wird der sanften Öffnung schlicht die mechanische Gewalt vorgezogen.